NEUE BEGEGNUNG, NEUE AUSZEICHNUNG


Kurz vor Beginn der 1920er-Jahre legten der Direktor des Unternehmens, William Baume und Paul Mercier ihre Geschäftstätigkeit zusammen. Gemeinsam gründeten sie im Jahr 1918 die Marke Baume & Mercier, Genève. Schon bald avancierte das Unternehmen zu einem der aktivsten im Bereich der Armbanduhren, wie die Modelle mit spezifischer Form beweisen, die durch eine wundervolle Ausgewogenheit bestechen.

Im Jahr 1919 wurde das Unternehmen mit der damals größte

Im Jahr 1919 wurde das Unternehmen mit der damals größten internationalen Auszeichnung geehrt – dem „Poinçon de Genève“ oder „Genfer Siegel“, einem Qualitätssiegel für besonders anspruchsvolle Handwerkskunst und Hochwertigkeit.