Aus einer der großen Epochen der Geschichte, die Renaissance, stammt der Armaretto Disronno. 1525 führte eine junge Frau im Wallfahrtsort Saronno bei Mailand eine Gaststube, in der Wallfahrer übernachteten. Einer ihrer Gäste war der bekannte Maler Bernardino Luini, der die Mailänder Kirche Santa Maria delle Grazie mit Fresken schmückte. Ihm stand die junge Wirtin Modell für seine Madonna, und sie sich verliebte in ihn. Um ihn zu verzaubern, entwickelte sie einen reinen, wohlschmeckenden Liqueur aus Mandeln, anderen edlen Früchten und Kräutern – Disaronno – und übergab dem Maler als ein Geschenk der Liebe die Rezeptur dieses einzigartigen Liqueurs. Das Rezept wurde in der Familie des Malers streng geheim gehalten und wohl behütet. Erst im 18. Jahrhundert entschlossen sich die Erben, die Familie Reina, ihre Leidenschaft für den außergewöhnlichen Liqueur zum Beruf zu machen und die Herstellung professionell zu betreiben. Auch heute noch liegt die Herstellung in den Händen der Familie Reina aus Saronno.

Mit einer bernsteinfarbenen Farbe mit rubinroten Reflexen, einem anhaltenden und intensiv duftenden Aroma, das auch bei Zugabe von Eis unverändert bleibt und sich auch beim Mischen mit anderen Spirituosen und Getränken in Cocktails und Longdrinks perfekt auszeichnet. Süßer und fruchtiger Geschmack, der durch das wärmende Gefühl von Alkohol ausgeglichen wird. Die Grundbestandteile des Rezepts, natürliche Mandeln, Madagaskar-Vanille und gereinigter Kristallzucker, erhöhen die aromatische und alkoholische Ladung und machen den Geschmack von Disaronno unverwechselbar und charakteristischer als andere Liköre.

Fotos

Erhältlich bei